E037 - Um Kopf und Kragen

Shownotes

Folge 37 vom 20. Juli 2020
Dauer: 1:23:32 Min.

In der 37. Folge bespricht das Trio Maak, René und Stefan ein sehr aktuelles, aber auch sehr umstrittenes Thema: Es geht Straßen mit geschichtlichem Hintergrund, gefolgt von Rassismus-Debatten. Konkret ist das aktuell an der Mohrenstraße in Berlin zu beobachten. Was spricht dafür - was spricht dagegen? Kann man überhaupt eine Lösung finden, wenn schon die Herkunft der Bezeichnung nicht zweifelsfrei geklärt werden kann? Freut euch auf eine interessante Diskussionsrunde in dieser Folge.

Inhalt:

  • Heute sind wir wieder du dritt: René, Maak und Stefan („Drittcast“)
  • Im Gespräch entsteht der Titel der heutigen Folge
  • Wir reden nicht über Renés ausgefallenen Urlaub in Schweden
  • Aber trotzdem wird René in der nächsten Ausgabe fehlen
  • Maak möchte Stefans Gemütszustand für Smalltalk nutzen (5’)
  • Wir sprechen über den Winter - Mitten im Sommer
  • René verrät ein Podcast-Geheimnis (10’)
  • Wir haben ein paar Weisheiten für euch
  • Unser Thema heute - brandaktuell und mit Berlin Bezug: Diskussionen um Straßenumbenennungen am Beispiel der Mohrenstraße in Berlins Mitte
  • Wir wollen informieren, sensibilisieren und Aufklärungsarbeit leisten, aber auch Ironie darf nicht fehlen!
  • Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung - was ist das eigentlich?
  • Wir sind für Toleranz, Diversität, Weltoffenheit - die Welt ist schließlich bunt! (15’)
  • Was ist „verletzende Sprache“? (20’)
  • Statt „Wortverboten“ sollte man eher Toleranz, Integration und Offenheit schaffen (25’)
  • Die Hintergründe zur Mohrenstraße und dem gleichnamigen U-Bahnhof
  • Das Wort „Mohr“ und die (augenscheinlich) unterschiedlichen Bedeutungen (30’)
  • Umbenennung des U-Bahnhofs Mohrenstraße in U-Bahnhof Glinkastraße war ein Schnellschuss
  • Historischer Fakt: Die berühmte Pressekonferenz in der Mohrenstraße von 1989 mit Günter Schabowski (35’)
  • Interessant: Straßennamen mit Bezug zur Kolonialzeit: Deutschlandweit 63 Straßen und Plätze zu „Mohren“ (Quelle: https://www.zeit.de/wissen/2018-01/strassennamen-kolonialismus-rassismus-umbenennung-initiativen)
  • Das Jahr 2015: Prominente Ansage in der U-Bahnlinie 2
  • Aufräumen der Sprache in der IT-Branche (Dan Williams): Begriffe wie Master, Slave, Whitelist oder Blacklist sollen verschwinden und durch Alternativen ersetzt werden (40’)
  • George Orwell: „Neusprech“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Neusprech)
  • Beispiel: Kastensysteme
  • Der Begriff Rasse soll(te) aus Gesetzestexten verschwinden
  • Eine große Rolle spielen (soziale) Medien - die Menschen lassen sich leicht beeinflussen
  • Kontaktmöglichkeiten (45’)
  • Weiteres Beispiel: Der U-Bahnhof Onkel Toms Hütte (50’)
  • Was bedeutet die Umbenennung einer Straße?
  • Was sagt der Hashtag „Black Lifes Matter“ aus? (https://de.wikipedia.org/wiki/Black_Lives_Matter) (55’)
  • Man muss Aufklärungsarbeit leisten und Informationen zur Historie veröffentlichen
  • Pause: Musik „Pinacolor“
  • Wir lassen Ironie walten: Beispiele, die ebenfalls grenzwertig wären
  • Das Thema ist so komplex und man kann es in alle Richtungen totdiskutieren (65’)
  • Witzbattle XXL (70’)
  • Verabschiedung
  • Outtakes

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.