E030 - Corona III

Shownotes

Folge 30 vom 13. April 2020
Dauer: 1:49:45 Min.

In der 30. Folge sprechen wir natürlich erneut über die aktuelle Situation in der Corona-Krise. Wie hat zum Beispiel Homeoffice das Leben verändert? Wie gehen andere Länder mit der Pandemie um? Dazu schauen wir auf Schweden, Grönland und Südkorea. Außerdem begrüßen René und Stefan einen Gast, der uns von seinen Erfahrungen der Corona-Krise berichten wird. Gute Unterhaltung bei der neuen Folge vom Podcast.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen in dieser Folge vom Podcast basieren auf einem Datenstand vom 08./09. April 2020.

Inhalt:

  • Heute zu dritt: Wir haben einen Gast - Herzlich Willkommen Maak!
  • Ihr kennt ihn vom Intro und Outro, eine kleine Anekdote zu seinem Namen
  • Voraussetzungen für einen Künstler- bzw. Ordensnamen
  • Thema heute: Corona Teil 3
  • Die falsche Verwendung vom Begriff „Social Distancing“ - es müsste eigentlich „Physical Distancing“ heißen (also räumliche statt soziale Trennung)
  • René fühlt sich wie Robinson Crusoe (5’)
  • Der Boom der Videotelefonie, wir erleben eine Art Zwangsdigitalisierung
  • Maaks Erfahrungen mit dem „erzwungenen“ Homeoffice
  • Mobilität im Homeoffice (10’)
  • Das Leben im Homeoffice (15’)
  • „Planung ist das Mittel, nicht Kontrolle“ (René)
  • Auch in Berufen, in denen es auf den ersten Blick unmöglich scheint, Homeoffice zu machen, wird das Homeoffice nun immer mehr praktiziert (z. B. Medizinische Berufe)
  • Wir haben einen Sprachexperten im Podcast
  • Kontaktmöglichkeiten
  • Seit mehreren Wochen nun das Leben mit den Corona-Einschränkungen (20’)
  • Stefan genießt seinen Urlaub und bereitet Malerarbeiten vor
  • Stefan berichtet von der jüngsten Ansprache von Kanzlerin Angela Merkel (25’)
  • Berliner haben einen Brief vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) erhalten
  • Ein Blick auf den Flightradar über Berlin (30’)
  • Stefan will bald Spargel essen - nur wo?
  • Wann kommt wieder der eigentliche Berlin-Bezug im Podcast?
  • Durch Corona erkundet man seinen lokale Umgebung mehr (35’)
  • Wir schauen uns 3 Länder exemplarisch in Sachen Corona an
  • Schweden: Die Situation zu lange ignoriert (40’)
  • Südkorea: Umstrittenes, aber durchaus positives Beispiel
  • Kann man die ganzen Zahlen und Statistiken überhaupt miteinander vergleichen? (45’)
  • Grönland: Alkoholentzug im Kampf gegen Corona - für mehr Aufmerksamkeit (50’)
  • Wir gönnen uns eine kleine Pause - leider ohne Songquiz (55’)
  • Gutscheinlösung statt „Geld zurück“ als Corona-Hilfe für die Unternehmen
  • Für welche Bereiche diese Idee bzw. Initiative gelten soll (60’)
  • Kino, Fernsehen und Radio während Corona
  • Kino: Aktuell Kinofilme werden verschoben oder (notgedrungen) bei Streaminganbietern gezeigt (65’)
  • Warum das Kino als letzte Institution zur Normalität nach Corona erst zurückkehren kann (70’)
  • Fernsehen: Kein Publikum erlaubt - Situation wie bei Proben
  • Immer wieder Skype-Schalten ohne flüssige Bilder
  • Radio: Wird sparsam gemacht. Lange Radio hören birgt die Gefahr von ständigen Wiederholungen (75’)
  • „Machen wir, wenn Corona vorbei ist“ - ein Standardsatz in diesen Tagen (80’)
  • Maak möchte Corona in einem Märchen unterbringen
  • der Blick auf die aktuellen Zahlen der einzelnen Länder zu Corona
  • Ein Prognose für die nächsten zwei Wochen (85’)
  • „Die 2. Welle“ wird in China befürchtet (90’)
  • Witzbattle-XXL: Heute ganz viele Witze (95’)
  • Verabschiedung
  • Outtakes
  • Informationen zum Thema bei Infektionsschutz.de: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html
  • Informationen zum Thema beim Robert-Koch-Institut (RK): https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen-international.pdf?__blob=publicationFile
  • Informationen zum Thema inkl. Ausbreitungs-Karte bei ArcGIS Online: https://experience.arcgis.com/experience/685d0ace521648f8a5beeeee1b9125cd

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.